Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Mainz-Bingen

Quelle: Mainz112.de

20170317 201014 KFV Deligiertenvers fs IMG 2063Zur Delegiertenversammlung für das Geschäftsjahr 2016 hatte der Kreisfeuerwehrverband (KFV) Mainz-Bingen am 17.März 2017 in die Radsporthalle in Gau-Algesheim eingeladen. Ralf Welpe begrüßte als stellvertretender Vorsitzender des KFV die zahlreich erschienen Mitglieder und Gäste und übermittelte dem leider erkrankten Vorsitzenden Rolf Heiser die besten Genesungswünsche.

Nachdem die Versammlung u.a. Grußworte von Landrat Claus Schick, dem VG Beigeordneten Clausfriedrich Hassemer und dem stv. Wehrleiter der VG Gau-Algesheim Klaus Bockius empfangen hatte, berichtete der Vorstand durch den stellvertretenden Vorsitzenden Ralf Welpe über die Verbandsarbeit im vergangenen Jahr.

Darin waren besonders hervorzuheben, das Grillfest der Alterskameraden, die Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens, bei dem 55 Kameraden mit Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet wurden, sowie die Teilnahme an insgesamt 51 Terminen durch den geschäftsführenden Vorstand. Nach seinem Kassenbericht, wurde die ordnungsgemäße Kassenführung von Dr. Michael Wedel von den Kassenprüfern bestätigt und der Vorstand mit dessen Enthaltungen einstimmig entlastet.

Im darauf folgenden Tagesordnungspunkt wurde der Rahmen der Delegiertenversammlung genutzt, um einige besondere Ehrungen zu verleihen. So wurden einige Kreisausbilder in diesem Jahr mit einer neuen Ehrung für 500 Stunden geleistete Ausbilderstunden bedacht, um die bereits vorhandenen Auszeichnungen in gold (2000 Stunden) und silber (1000 Stunden) mit dem bronzenen Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes im KFV Mainz-Bingen zu komplettieren. Das bronzene Ehrenzeichen wurde an Rainer Hofmann (Grundlehrgang), Alexander Kirchner (Maschinisten), Günther Theiß (Atemschutz), Dirk Schweikhard (Atemschutz), Rainer Süss (Atemschutz), Manfred Weitmann (Atemschutz), Rainer Winternheimer (Atemschutz), Michael Kürschner (Sprechfunker), Oliver Pohl (Boot) und Marco Umlauf (Boot) verliehen. Ralf Welpe dankte den Kreisausbildern für die hervorragende Arbeit in der Aus- und Fortbildung, die jährlich zusätzlich zu den sonstigen Einsätzen und Diensten zahlreiche Stunden von den Betroffenen abverlangten.  

Zwei ganz besondere Auszeichnungen wurden an diesem Abend ebenfalls vom Landesfeuerwehrverband verliehen.

Die Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille wurde Landrat Claus Schick für seine Verdienste rund um den Katastrophenschutz vom Landesfeuerwehrverband in Person von Henning Freitag verliehen. In der Laudatio von Kreisfeuerwehrinspektor (KFI) Bernhard Ketelaer lag der Schwerpunkt auf der sehr guten Zusammenarbeit zwischen Landrat und den Hilfsorganisation. Besonders hervorgehoben wurde, dass Claus Schick für alle Belange immer ein offene Ohr hat und alles möglich macht, was in seiner Macht steht. Hierfür dankte Bernhard Ketelaer dem Landrat herzlich und nannte die Ehrung eine "verdiente Auszeichnung", die sich Landrat Claus Schick in seiner 25jährigen Amtszeit erarbeitet hat. Claus Schick sagte dazu bescheiden: "Das ist mein Job, nichts besonderes" und danke dem KFV herzlich für die Auszeichnung.

Als Überraschung des Abends wurde der Kreisfeuerwehrinspekteur Bernhard Ketelaer für seine langjährigen herausragenden Verdienste rund um das Feuerwehrwesen mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet. Der stv. Vorsitzende des KFV Andreas Ludwig sprach in seiner Laudatio von einem außergewöhnlichen Engagement Ketelaer's in seiner Heimatfeuerwehr Bingen-Kempten und weit über die Grenzen des Kreises hinaus. Henning Freitag überreiche für den Landesfeuerwehrverband auch hier im Anschluss an die Laudatio die Auszeichnung. Bernhard Ketelaer, der seit 2014 Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) ist und zuvor schon stv. KFI war, wird im Oktober 2017 sein Amt nach Erreichung der Altersgrenze abgeben. In seiner Dankesrede teilte Ketelaer mit, dass Landrat Claus Schick und er in den letzten drei Jahren darauf hingearbeitet haben, dass das Amt des KFI zukünftig in einer hauptamtlichen Stelle wahrgenommen wird und die Ausschreibung für seinen Nachfolger jetzt entsprechend gestaltet werden kann. Dem Landkreis soll so weiterhin eine solide Führung der Feuerwehren ermöglicht werden.

Internetbeauftragter Patrick Welpe berichtete im Anschluss über die neue eingerichtete Internetseite des KFV Mainz-Bingen und betonte, dass der Verband gerne alle Termine und Anliegen der Mitgliedswehren aufnehme und veröffentlichen möchte. Hierzu wurden alle Teilnehmer dazu animiert, anstehende öffentliche Termine an den KFV zur Veröffentlichung weiterzuleiten.  

Den Abschluß des Abends bildete der Bericht über den außergewöhnlichen Unwettereinsatz in Trechtlingshausen im Juni 2016. Der stellvertretende KFI Michael Braun und der Leiter der Polizeiinspektion Bingen EPHK Bernd Gemünden präsentierten eindrucksvoll, in welcher Einsatzlage Polizei und Feuerwehr sich bei diesem Großschadensereignis befanden. Mit Bild und Videomaterial untermalten Sie ihren Vortrag über die ergriffenen Einsatzmaßnahmen und bildeten so für die Anwesenden ein deutliches Bild der damaligen Lage ab.

Der Kreisfeuerwehrverband möchte noch auf folgende Termine im Jahr 2017 hinweisen:

Feuerwehrleistungsabzeichen - 06.05.2017
Alterskameradentreffen in Bingen-Büdesheim - 16.09.2017
Führungskräfteschulung Schaumeinsatz - 1. Termin 23.09.2017 und 2. Termin 07.10.207 (Anmeldung erfolgt über die Wehrleiter)

Der stellvertretende Vorsitzender des KFV Ralf Welpe dankte den Delegierten und Gästen zum Abschluss für Ihre Aufmerksamkeit, sowie dem Radsportverein Gau-Algesheim für die Nutzung der Radsporthalle.

Quelle: mainz112

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 - Kreisfeuerwehrverband Mainz-Bingen e.V.